ReportingNews #39 | November 2016

Zahl des Monats: +74 %

Gönn' dir mal was. Mehr Schmuck, Kunst und Weine! Denn die machen dem Anleger Freude. Die Investition in Schmuck, Kunst und Weine zahlt sich aus. Genießer wussten das schon immer: Im Zehnjahres-Vergleich schlägt die Wertentwicklung der Sammel- und Spekulationsgüter mit sage und schreibe +74% deutlich Aktien (+24%) und Anleihen (+12%). Auch die vielgepriesene Immobile gibt sich mit +34% noch recht bescheiden. Nur die privaten Unternehmensbeteiligungen können mit +54% einigermaßen mithalten.

In der o.g. Gruppe sind es die Spitzenweine, die richtig spitze sind: Wertzuwachs in zehn Jahren ca. 150% ! Einziges Risiko: man darf sie nicht trinken. Wer das nicht aushält, wählt lieber einen Oldtimer, die gehören auch zu den Sammel- und Spekulationsgütern. Menschen mit großen Garagen sind hier eindeutig im Vorteil.

Unsere Kompetenz »Reporting«

ReportingNews

Speziell auf IR-, CR- und Annual-Report-Verantwortliche sind unsere monatlich auch per E-Mail zugestellten ReportingNews zugeschnitten, die inhaltlich etwas ausführlicher über Neues und Wissenswertes im Bereich Reporting berichten.

Abonnieren

ReportingNews
Newsletter zum Thema Annual/CR-Reports

Zur Übersicht

Thema Reporting
Blick zurück und Blick nach vorn

Mehr dazu

Exposé
Geschäftsberichte

Zum Exposé

Unsere Kompetenz Reporting

Ausgewählte Projekte