ReportingNews #63 | Mai 2020

Studie: Welche Kompetenzen benötigen Profis in IR und Finanzkommunikation?

 

Was sind die wichtigsten Skills, die Profis im Bereich Investor Relations und Finanzkommunikation brauchen, um erfolgreich zu sein? In welche persönlichen Bereiche müssen wir selbst investieren, um gewinnbringend Unternehmen und Konzerne noch besser »verkaufen« zu können? Eine Kurzstudie des Center for Research in Financial Communication geht jetzt diesen Fragen nach.

»Kompetenz ist die erlernbare Fähigkeit, situationsadäquat zu handeln« oder »wenn Wissen in Handlung umgesetzt wird«. Von diesen Definitionen ausgehend fragte das Center for Research in Financial Communication, Leipzig, was sich Unternehmen von ihren IR- und Finanzkommunikations-Profis wünschen.

Um die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern erfolgreicher zu gestalten, orientieren sich Unternehmen mehr und mehr an strategisch entwickelten Kompetenzprofilen. Es ist sicher nur von Vorteil, wenn wir in unserem ureigenen Spielfeld einen guten Einblick in den Querschnitt der gewünschten Profile haben. Anhand von Stellenanzeigen des vergangenen Jahres untersuchte das Center for Research in Financial Communication die Wunschlisten der Unternehmen.

Spitzenreiter waren die »kommunikativen Fähigkeiten«, worunter neben rhetorischen und redaktionellen Fähigkeiten auch Kontaktfreudigkeit und diplomatisches Geschick verstanden wird. Und auch das geschickte »Netzwerken« gehört in diese Kategorie. Das wirtschaftliche und spezifische Fachwissen wurde schon etwas weniger häufig genannt, wobei davon ausgegangen werden darf, dass dies eine Grundvoraussetzung in unserem ja doch sehr stark regulierten Bereich ist. Immerhin wurde in über einem Viertel aller Stellenanzeigen auch eine gute »Belastbarkeit« gewünscht. Je nach Verlauf und Zeitpunkt im Finanzjahr ja eine unbedingte »Qualifikation«. Das Thema Digitalisierung tauchte so gut wie gar nicht auf, aber da sind ja sowohl die Unternehmen als auch wir lernfähig und größtenteils motiviert.

Die Ende März veröffentliche Kurzstudie der Leipziger betrachtet die gewünschten Kompetenzen sehr strukturiert, aufgeteilt in die vier Kategorien: Wissen, Qualifikation, Fähigkeiten/Fertigkeiten und Normen, Werte, Regeln. Ein guter Überblick für einen eigenen Check-up oder ein persönliches Investment.

Hier der Link zur Studie, Lesezeit: 8 Minuten:

 http://www.financialcommunication.org

ReportingNews

Speziell auf IR-, CR- und Annual-Report-Verantwortliche sind unsere monatlich auch per E-Mail zugestellten ReportingNews zugeschnitten, die inhaltlich etwas ausführlicher über Neues und Wissenswertes im Bereich Reporting berichten.

Abonnieren

ReportingNews
Newsletter zum Thema Annual/CR-Reports

Zur Übersicht

Thema Reporting
Blick zurück und Blick nach vorn

Mehr dazu

»Impact Reporting für Stiftungen und NGOs«
Studie zur wirksamen Berichterstattung und Kommunikation

Zur Studie

Unsere Kompetenz Reporting

Ausgewählte Projekte