ReportingNews #66 | August 2020

IR Objectives & Challenges

 

Was sind die wichtigsten Themen und Herausforderungen, die in den letzten Monaten weltweit die IR-Abteilungen der Konzerne beschäftigt haben – abgesehen von Covid-19? Diese Fragen beantwortet das internationale IR Magazine mit dem jüngst veröffentlichtem »IR Objectives & Challenges Report«.

 

 

Der Report beschäftigt sich mit zweierlei Perspektiven: einerseits, mit welchen Herausforderungen die IR-Teams weltweit zu kämpfen hatten und andererseits, welche Themen sie selbst setzten und in den Fokus nahmen. Dass zwischen beiden Betrachtungsweisen ein natürlicher Zusammenhang bestehen dürfte, erscheint allerdings auch Außenstehenden selbstverständlich.

Die Studienergebnisse basieren auf Untersuchungen und Befragungen aus dem vierten Quartal 2019 und dem ersten Quartal 2020, also vorwiegend noch aus der »Vor-Corona-Zeit«. Das bedeutet einerseits, dass hier natürlich die Aktualität fehlt – andererseits werden so wohl eher die mittel- und langfristigen Trends und Themen sichtbar, ohne die thematische Überlagung durch das Dauerthema Corona.

Das sind die zehn Key Findings des Reports

  • Fragen im Zusammenhang mit Investoren/Analysten waren die häufigsten IR-Herausforderungen im Jahr 2019.
  • Herausforderungen im Zusammenhang mit den Kapitalmärkten machen 42 Prozent aller Nennungen aus. Herausforderungen für Unternehmen machen 28 Prozent der Nennungen aus.
  • Die Herausforderungen für die Kapitalmärkte waren in Nordamerika am größten, die Herausforderungen für Unternehmen in Asien am geringsten.
  • Kleinere Unternehmen sorgen sich eher um externe Herausforderungen und größere Unternehmen sahen sich mehr unternehmerischen Herausforderungen gegenüber.
  • Die meisten IR-Ziele für 2020 haben einen Investorenfokus.
  • Ein Drittel der genannten IR-Ziele betreffen die ESG.
  • ESG-Ziele sind am häufigsten in Europa, Investorenziele sind am häufigsten in Asien anzutreffen.
  • Investoren sehen die ESG als die größte Herausforderung für IR-Teams bis 2019 und 2020, gefolgt von makroökonomischen und geopolitischen Fragen.
  • Europäische Investoren legen mehr Wert auf ESG und weniger auf die Makroökonomie als Investoren aus anderen Regionen.
  • Die Käuferseite beschäftigt sich mehr mit den ESG als die Verkäuferseite: Die ESG machen 40 Prozent aller Nennungen auf der Käuferseite aus.

 

Der komplette Report ist hier erhältlich:
https://www.irmagazine.com

ReportingNews

Speziell auf IR-, CR- und Annual-Report-Verantwortliche sind unsere monatlich auch per E-Mail zugestellten ReportingNews zugeschnitten, die inhaltlich etwas ausführlicher über Neues und Wissenswertes im Bereich Reporting berichten.

Abonnieren

ReportingNews
Newsletter zum Thema Annual/CR-Reports

Zur Übersicht

Thema Reporting
Blick zurück und Blick nach vorn

Mehr dazu

»Impact Reporting für Stiftungen und NGOs«
Studie zur wirksamen Berichterstattung und Kommunikation

Zur Studie

Unsere Kompetenz Reporting

Ausgewählte Projekte