Skip to content

Berliner Type 2021 für DZG-Magazin »SYNERGIE«

Cover des Magazin
Lesezeit: 1 Minute

Der renommierte Printwettbewerb Berliner Type hat zum 53. Mal die besten Printprodukte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgezeichnet. Mit einem Silber-Award wurde unsere Arbeit für die Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) prämiert: das B2C-Magazin SYNERGIE und der neu geschaffene visuelle Auftritt der Forschungsgemeinschaft. Eine überzeugende Gestaltung, die mit ihrer Farbigkeit, Präzision und Lebendigkeit auffällt und markenbildend wirkt.

Gemeinsam mit unserem Kunden freuen wir uns sehr über den Awardgewinn des Kreativwettbewerbs. Mit dem Magazin SYNERGIE haben wir ein Medium für die Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung (DZG) geschaffen, das sowohl die Kraft abbildet, die in der Zusammenarbeit der Zentren liegt, als auch die Vielfalt der dort behandelten Forschungsfragen zeigt. Die prägnante Gestaltung schafft Aufmerksamkeit, welche die Marke DZG stärkt und auf die einzelnen Forschungszentren ausstrahlt.

Die DZG möchten optimale Bedingungen für jene Forschung schaffen, die die Bekämpfung der großen Volkskrankheiten adressiert: Krebs, Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel-, Infektions-, Lungen- oder neurodegenerative Erkrankungen. Und sie setzen sich dafür ein, die Ergebnisse dieser Forschung schneller aus den Laboren in die medizinische Versorgung zu bringen. Das Magazin SYNERGIE gibt der Öffentlichkeit fesselnde Einblicke: Mit starken Kontrasten und einer sehr abwechslungsreichen Gestaltung erzählt jedes Heft von konkreten Forschungsprojekten, aktuellen Einflüssen wie Künstlicher Intelligenz oder vielversprechenden Newcomern unter den Forschenden.

Die Jury der Berliner Type
Bei der Zusammensetzung der Berliner Type Jury wird auf Perspektivenvielfalt besonderer Wert gelegt. Nur so gelingt es, die Bewertungsqualität zu sichern. Die Jurorinnen und Juroren kommen aus Marketing, Kreation und Realisation. Aus Agenturen, von der Auftraggeberseite, aus Hochschulen, aus den Medien sowie Druckereien. Die Leitkriterien der Jury sind Originalität/Innovationsgrad, Prägnanz, Glaubwürdigkeit, Übereinstimmung von Texte und Bild, Überzeugungsvermögen, Adäquanz und professionelle Realisierung.

Möchten Sie mehr darüber erfahren?
Get in touch!

Anita Lüder-Bugiel

Anita Lüder-Bugiel

Presse